CanisPUR – Oft gefragt

Ihre Frage ist nicht dabei?

Falls Ihre Frage auf dieser Seite nicht beantwortet wird, nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf und fragen Sie uns direkt.

1 – Wie funktioniert der Test?

Ganz einfach: Sie schicken uns einen Schleimhautabstrich Ihres Hundes zu. Damit können wir die Mischlings-DNA mit tausenden von Rassehunden abgleichen, die in unserer Datenbank erfasst sind. Der CanisPUR DNA-Test beruht auf einem DNA-Vergleichsprozess. Der Vergleich wird mit einer speziellen Software durchgeführt, die die Analyse tausende von Malen wiederholt, um ein möglichst genaues Ergebnis zu erzielen.

Genauere Informationen finden Sie hier.

2 – Kann ich die DNA-Probe selbst entnehmen?

Für CanisPUR können Sie die Probe ganz einfach mit dem beigefügten Abstrichtupfer zu Hause durchführen. Eine ausführliche Testanleitung liegt dem Test bei.

3 – Ist die Probennahme schmerzlos für meinen Hund?

Ja, die Probennahme mit dem steril verpackten Wattetupfer ist völlig schmerzlos. Auch die Wahrscheinlichkeit von Irritationen oder Infektionen wird durch die sterile Verpackung auf ein Minimum reduziert.

4 – Wie schicke ich die DNA zurück?

Ganz einfach: Sobald Sie die Probe genommen haben, stecken Sie die Tupfer wieder in die Hülle und senden diese im beigefügten Rückumschlag an AniDom Diagnostics.

5 – Wie lange dauert es bis ich die Ergebnisse habe?

Die Ergebnisse liegen etwa 20 bis 30 Werktage nach Eingang der Probe im Labor vor.

6 – In welcher Form bekomme ich die Ergebnisse?

Sie bekommen das Ergebnis der Laboranalyse als Abstammungs-Zertifikat und einen ausführlichen Analysebericht mit diversen Schaubildern, die die Ergebnisse der Clusteranalyse deutlich machen.

7 – Für wie viele Rassen können Sie den Test durchführen?

Der Test greift auf eine Datenbank mit 235 Rassen und Varietäten zurück. Sie decken über 90 % der Rassen ab, die in Deutschland vorkommen – darunter auch einige, die in Europa selten sind. Ob CanisPUR aktuell die Rasse abdeckt, auf die Sie Ihren Hund testen lassen möchten, sehen Sie in unserer Rassenliste.

8 – Was ist, wenn mein Hund von einer Rasse abstammt, die nicht in Ihrer Datenbank ist?

Dann können wir Ihnen momentan leider keinen Reinrassigkeitstest für Ihr Tier anbieten.

9 – Was ist, wenn mein Hund nicht reinrassig ist?



In diesem Fall werden automatisch die weiteren Rassen ermittelt, von denen Ihr Hund abstammt.

10 – Werden in Zukunft weitere Rassen in die Datenbank aufgenommen?

Wir arbeiten konstant daran, weitere Rassen in die Datenbank aufzunehmen.

11 – Gibt es wissenschaftliche Hintergrundinformationen?

Eine ganze Reihe von Wissenschaftlern hat sich in den vergangenen Jahren mit dem Erbgut von Hunden allgemein und den genetischen Unterschieden der Rassen beschäftigt. Unter anderem befasste sich die Forschung mit dem Thema der äußeren Merkmale.

Hier haben wir eine kleine Auswahl an wissenschaftlichen Werken für Sie zusammengestellt.